You are here

Andreas Otahal

„Ich bin begeistert von der entspannten, ruhigen Fahrweise und der sehr schnellen Beschleunigung des e-Autos.“

Seitdem Andreas Otahal aus Katzelsdorf/ Leitha sein Verbrenner-Auto für einen Renault Zoe eingetauscht hat, fährt er stets mit dem guten Gefühl, die Umwelt zu schonen und sie ein Stück leiser und sauberer zu  gestalten. Neben dem Vorantreiben der Elektromobilität war dies für den Obmann des Vereins Energie-Forum ein Hauptgrund für den Fahrzeugwechsel. Gleichsam ist es ihm wichtig, dass der Strom für die Betankung aus der eigenen Photovoltaikanlage bzw. aus erneuerbaren Energien kommt. 

„Das Elektroauto ist leicht zu bedienen und verfügt über einen hohen Fahrkomfort.“, so Herr Otahal zu seinen Erfahrungen mit dem Fahrzeug. Für ihn ist das Elektroauto eine entspannte und kosteneffiziente Möglichkeit, kombiniert mit öffentlichen Verkehrsmitteln, seine täglichen Kundentermine zu erledigen. Die Ladekosten, die bei 11 kW Ladeleistung weniger als 2 Euro die Stunde betragen, seien zudem so gut wie zu vernachlässigen wenn man bedenke, dass sie nur ein Drittel der Tankkosten eines Verbrenner-Autos ausmachen. Hinzu kommt, dass für das e-Auto keine motorbezogene Versicherungssteuer anfällt und auch die Servicekosten günstig sind.