You are here

Harald Kurz

„Die Entscheidung gegen meinen ehemaligen Verbrenner und für das Elektroauto habe ich nie bereut! In vielerlei Hinsicht ist es einfach günstiger.“

Seitdem Harald Kurz aus Günselsdorf sein Auto mit Verbrennermotor verkauft hat und gänzlich auf e-Mobilität umgestiegen ist, teilt er sich den Nissan Leaf mit seiner Frau. Wochentags pendelt Herr Kurz mit dem Elektroauto in einer Fahrgemeinschaft zu seiner Arbeitsstelle, am Wochenende erledigt Frau Kurz ihre Wege mit dem Fahrzeug. 

Das Elektroauto stehe seinem ehemaligen Verbrenner in nichts nach. Nur in einer Angelegenheit müsse er sich umstellen: „Im Elektroauto gibt es nahezu keine Geräuschkulisse und mit der starken Beschleunigung riskiert man seinen Führerschein“, witzelt Herr Kurz. Das allerdings nimmt er gerne in Kauf – schließlich schont er Umwelt und Geldbörserl. In Sachen Ressourcen sparen ist das Ehepaar Kurz konsequent. Auf dem Dach ihres Hauses haben sie eine Photovoltaik-Anlage, mit der sie Sonnenlichtenergie in elektrische Energie umwandeln. Zudem besitzen sie eine Ladestation, die den Überschuss-Strom nicht in das Stromnetz, sondern direkt in ihr e-Auto einspeist.